Gegründet 1947 Montag, 18. März 2019, Nr. 65
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 23.05.2018, Seite 2 / Ausland

Erneut Streiks in Frankreich

Paris. Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Frankreich haben am Dienstag erneut die Arbeit niedergelegt. Dabei sorgte ein Streik der Fluglotsen für zahlreiche Ausfälle im Flugverkehr. Die zivile Luftfahrtbehörde riet den Airlines, ihre Angebote um 20 Prozent zu reduzieren. Betroffen waren die Flughäfen Paris-Orly, Lyon und Marseille. Auch Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser und Arbeitsagenturen wurden bestreikt. Der Widerstand richtet sich gegen das Vorhaben der Regierung, rund 120.000 Stellen im Staatsdienst zu streichen. Landesweit waren mehr als 130 Kundgebungen geplant. Ab dem heutigen Mittwoch sind zudem neue Ausstände bei der französischen Bahn SNCF angekündigt. (AFP/jW)