Aus: Ausgabe vom 16.05.2018, Seite 7 / Ausland

Athen: Protest gegen Rentenkürzungen

Athen. Rund 3.000 Rentner haben nach Polizeischätzungen am Dienstag im Zentrum Athens gegen neue Kürzungen demonstriert. »Unsere Renten wurde in den letzten Jahren um 60 Prozent gekürzt«, sagte einer der Demonstranten im griechischen Fernsehen. Einige Demonstranten zeigten sich wütend: »Beschneidet nicht unsere Renten. Schneidet euren Hals ab«, hieß es auf einem Plakat an die Regierung unter Alexis Tsipras gerichtet. Auch in anderen Städten des Landes gingen Rentner auf die Straßen. Die griechischen Renten sollen ab 1. Januar 2019 bis zu 18 Prozent gekürzt werden. Damit sollen rund 1,8 Milliarden Euro jährlich »eingespart« werden. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Ausland