Aus: Ausgabe vom 16.05.2018, Seite 6 / Ausland

Pjöngjang beginnt Abbau von Atomtestanlagen

Pjöngjang. Die Demokratische Volksrepublik Korea (DVRK) hat vor dem Gipfeltreffen von Staatschef Kim Jong Un und US-Präsident Donald Trump mit dem versprochenen Abbau seiner Atomtestanlagen begonnen. Wichtige Einrichtungen an den Zugängen des Geländes Punggye-Ri im Nordosten des Landes seien abgerissen worden, berichteten Fachleute der auf Nordkorea spezialisierten Nachrichtenseite www.38north.org des US-amerikanischen Korea-Instituts. Zugleich einigten sich die DVRK und Südkorea auf hochrangige Gespräche. Damit wollen sie ihre Vereinbarungen vom Spitzentreffen im April umsetzen. (dpa/jW)

Infos und Verweise zu diesem Artikel:

Leserbriefe zu diesem Artikel:

  • Gerhard Schiller: Störmanöver Die Atomgeschichte beginnt damit, dass Pjöngjang ein Atomprogramm aufgelegt hat, weil es nicht über die Rohstoffe verfügt, die angesichts des gestiegenen Energiebedarfs erforderlich sind. Das haben di...
Mehr aus: Ausland