Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.05.2018, Seite 2 / Inland

Kohlendioxidausstoß in der EU 2017 gestiegen

Luxemburg. Der Ausstoß von Kohlendioxid aus der Verbrennung von Kohle, Öl und Gas ist in der Europäischen Union 2017 gestiegen. Die Statistikbehörde Eurostat teilte am Freitag mit, es sei eine Zunahme um 1,8 Prozent zu verzeichnen. Für Deutschland gehen die Statistiker von einem Rückgang um 0,2 Prozent aus. Die BRD ist zugleich weiter für fast ein Viertel der gesamten CO2-Emissionen der EU verantwortlich.

Kohlendioxid trägt erheblich zur Erderwärmung bei. Die EU hat sich zur Senkung des CO2-Ausstoßes verpflichtet. Eurostat schätzt die Emissionsmenge auf Grundlage der monatlichen Energieverbrauchsstatistiken. (dpa/jW)