75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 3. Dezember 2021, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 28.04.2018, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Keine Jugendlichen zur Bundeswehr – Nein zur Aufrüstung der Armee!« Tagung mit Michael Schulze von Glaßer (DFG-VK), Lühr Henken (Kasseler Friedensratschlag) u. a., Sonnabend, 28.4., 13 Uhr, Gewerkschaftshaus, Teichstr. 4, Essen. Eintritt: 5 Euro. Veranstalter: Bündnis »Schule ohne Bundeswehr«, DFG-VK und GEW Nordrhein-Westfalen

»The Poetry Project: Unter den Trümmern des Krieges«. Jugendliche aus Afghanistan und Iran tragen eigene Gedichte vor über Todesangst, Sehnsucht und Fremdheit, Ilija Trojanow liest die deutschen Übersetzungen. Sonnabend, 28.4., 19 Uhr, Medico international, Lindleystr. 15, Frankfurt am Main. Veranstalter: Medico international, Infos unter www.medico.de

»Mir zeyen do!« (D 1992). Dokumentarfilm über den jüdischen Widerstand in Bialystok: Im August 1942 erheben sich die jüdischen Widerstandskämpfer der ostpolnischen Stadt gegen die endgültige Liquidierung des Ghettos. Nur wenige überleben den Aufstand, unter ihnen sechs junge Frauen, die fortan den Widerstand der Stadt aufrechterhalten, bis es ihnen gelingt, den Kontakt zu Kampfgefährten wieder aufzunehmen. Sonntag, 29.4., 17 Uhr, Kino Metropolis, Kleine Theaterstr. 10, Hamburg

»73. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau«. Gedenkstunde am Sonntag, 29.4., 13 Uhr, am ehemaligen SS-Schießplatz Hebertshausen, KZ-Gedenkstätte Dachau. Veranstalter: Comité International de Dachau, Infos unter www.kz-gedenkstaette-dachau.de

Mehr aus: Feuilleton