Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 12.04.2018, Seite 2 / Inland

Brüssel will angeblich mehr Transparenz

Brüssel. Die EU-Kommission möchte im Zuge der Debatte rund um die Zulassung des sogenannten Unkrautvernichters Glyphosat bei wissenschaftlichen Studien im Bereich der Lebensmittelsicherheit mehr Transparenz schaffen. Die EU habe bereits »sehr strenge und auf wissenschaftlichen Gesichtspunkten basierende Regeln«, aber die Bürger müssten sicher sein, dass das System weiterhin gut funktioniere, sagte Kommissionsvize Frans Timmermans am Mittwoch in Brüssel. Deshalb sollten alle Studien, die die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (­EFSA) für ihre Bewertungen heranzieht, automatisch veröffentlicht und für jeden zugänglich gemacht werden. (AFP/jW)