Aus: Ausgabe vom 10.02.2018, Seite 10 / Feuilleton

Laden aufgemischt

Tom Tykwer, Jurypräsident der 68. Berlinale, vermisst in Deutschland »wilde und sperrige Filme«. Als Grund dafür sieht er eine Verschiebung zum Spektakel, das Primat der Wirtschaftsförderung sowie eine »Tendenz mancher Filmschulen zur Hochglanzkultur, Technikversessenheit und Veredelungsästhetik, die mit Filmemachen eigentlich nichts zu tun hat.« Das sagte der Regisseur dem Hochglanzmagazin Focus (Samstag). »Letztlich sind es wir Filmemacher, die den Laden aufzumischen haben«, so Tykwer. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton
  • Die Abenteuer von Dusty Dorsch, Danny Druck und Big Love Droste, Leichtmatrose und Schwerenöter
    Wiglaf Droste
  • Florian Günther
  • Zum 120. Geburtstag von Bertolt Brecht ein paar »Geschichten vom Herrn B.«
    André Müller sen./Gerd Semmer
  • Ein leiser Roman über einen Bauleiter, den Fußball und das Glück
    Frank Willmann
  • »Joint Security Area« | Arte-Mediathek
  • Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht