Aus: Ausgabe vom 23.01.2018, Seite 11 / Feuilleton

Förderpreis

Der Kleist-Förderpreis für junge Dramatiker geht in diesem Jahr an den Autor Lars Werner. Der 29jährige erhalte die Ehrung für sein Stück »Weißer Raum«, teilte die Messe- und Veranstaltungs GmbH Frankfurt (Oder) am Montag mit. Darin zeige er eine Welt, in der Rechtspopulismus den Alltag bestimmt. Der Preis ist mit 7.500 Euro dotiert und mit einer Uraufführungsgarantie verbunden. Die Auszeichnung wird am 11. Oktober bei den Kleist-Festtagen vergeben, das Stück am 7. Juni bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen uraufgeführt. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton