Aus: Ausgabe vom 23.01.2018, Seite 11 / Feuilleton

Groko-Sager

Von Wiglaf Droste

Was von der Sozialdemokratie in Deutschland zu halten ist, weiß die Menschheit seit dem Januar 1919.

So sich selbst abschaffend wie im Januar 2018 unter Schulz, Scholz, Gabriel, Nahles und Heiko Maasanzug war die SPD noch nie; ein Quintett der geistabsenten Reizlosigkeit, das Mitlaufen als Kritik vertickt aus dem alleinigen Grund seiner höchst unwünschenswerten Karrieren, ist weder rhetorisch noch optisch tolerabel. Wobei die Rhetorik von den Vertretern des Journalismus geteilt und in den Toilettenventilator geworfen wird.

Wer noch ein einziges Mal »Groko« sagt, wird von Grokodilen gefressen und dann als ungenießbar wieder ausgespien. Ich habe bereits ein paar Millionen sehr große und hungrige Exemplare im ansonsten vollkommen überflüssigen Internet bestellt.


Lesetip abgeben

Artikel empfehlen:

Mehr aus: Feuilleton