Aus: Ausgabe vom 23.01.2018, Seite 2 / Inland

Handel mit Russland

Berlin. Die deutschen Exporte nach Russland sind 2017 erstmals seit fünf Jahren gestiegen. In den ersten elf Monaten zogen sie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als 21 Prozent auf 24,1 Milliarden Euro an. Sie übertrafen damit bereits das Niveau des gesamten Jahres 2016 von 21,5 Milliarden Euro deutlich, wie aus Reuters am Montag vorliegenden Berechnungen des Statistischen Bundesamtes hervorgeht. Zwischen 2012 und 2016 waren die Ausfuhren nach Russland von 38 Milliarden auf 21,5 Milliarden Euro gesunken. Auch die Importe aus Russland stiegen 2017 an. Sie summierten sich in den ersten elf Monaten des vorigen Jahres auf 28,6 Milliarden Euro, während es im gesamten Jahr 2016 lediglich knapp 26,5 Milliarden waren. (Reuters/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Inland