1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 16.10.2017, Seite 1 / Inland

»Stuttgart 21« eröffnet wohl erst 2023

Stuttgart. Das milliardenschwere Bahnprojekt »Stuttgart 21« wird wohl erst 2023 fertig. Beim Bau des neuen Hauptbahnhofs in der Landeshauptstadt bestehe nach wie vor ein »Gegensteuerungsbedarf« von zwei Jahren, erklärte am Wochenende die Zentrale der Deutschen Bahn. Vor genau einem Jahr hatte das Unternehmen eingeräumt, nur dann, wie geplant, 2021 in Betrieb gehen zu können, wenn dieser Zeitverzug wieder aufgeholt werden könne. Bis heute sei das aber nicht gelungen. Ändert sich nichts daran, dürfte das Herzstück des 6,5 Milliarden Euro teuren neuen Stuttgarter Bahnknotens, die unterirdische Durchgangsstation, erst 2023 an den Start gehen. Offiziell heißt es vom Konzern: »Die Bahn hält weiter an dem Ziel fest, Stuttgart 21 und die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm im Dezember 2021 in Betrieb zu nehmen.« (dpa/jW)