Aus: Ausgabe vom 14.09.2017, Seite 2 / Ausland

Justiz ermittelt gegen katalanische Bürgermeister

Barcelona. Die spanische Generalstaatsanwaltschaft hat alle ihr untergebenen regionalen Staatsanwaltschaften in Katalonien beauftragt, gegen diejenigen Bürgermeister zu ermitteln, die ihre Unterstützung für das am 1. Oktober geplante Referendum über die Unabhängigkeit der Region angekündigt haben. Die Lokalpolitiker sollen, wie die rechte Madrider Zeitung El País am Mittwoch berichtete, vorgeladen werden. Falls diese der Aufforderung nicht folgten, sollen sie in Haft genommen werden. Die Mehrheit der Gemeinden in Katalonien hatte angekündigt, die Befragung zu unterstützen. (jW)

Mehr aus: Ausland
  • Erweiterte Wirtschaftsexpansion, Euro für alle EU-Länder
    Jörg Kronauer
  • Doppelagent verhinderte türkisches Komplott gegen PKK-Führer in der kurdischen Autonomieregion im Irak
    Nick Brauns
  • Russisch-belarussisches Manöver »Sapad-17« dient nicht nur der Übung des Militärs
    Reinhard Lauterbach
  • Der Straßenprotest gegen das Arbeitsrecht des Präsidenten vereint die Mehrheit der Franzosen
    Hansgeorg Hermann, Paris
  • Nach den neuen UN-Sanktionen gegen die DVRK gehen die Reaktionen auseinander
    Knut Mellenthin