Onlineabo Frieden & Journalismus
Gegründet 1947 Donnerstag, 4. März 2021, Nr. 53
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
Onlineabo Frieden & Journalismus Onlineabo Frieden & Journalismus
Onlineabo Frieden & Journalismus
Aus: Ausgabe vom 14.07.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

ESM-Chef fordert noch einen Krisenfonds

Düsseldorf. Die Staaten der Euro-Zone sollten sich nach Einschätzung des Chefs des Euro-Rettungsfonds ESM, Klaus Regling, besser gegen finanzielle Krisen einzelner Mitgliedsländer wappnen als bisher. Helfen könnte dabei eine Rücklage im dreistelligen Milliardenbereich, sagte Regling dem Handelsblatt (Donnerstagausgabe). Als Größenordnung stellt er sich »einen Betrag in Höhe von ein bis zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts der Euro-Zone« vor. Das entspricht einer Summe zwischen 100 und 200 Milliarden Euro. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Für Frieden & Journalismus! Jetzt das Onlineabo bestellen