75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2024, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 19.06.2017, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

»Industrie 4.0 und Arbeit 4.0«. Herausforderungen durch die digitale Arbeitswelt. Vortrag und Diskussion mit Uwe Fritsch, Betriebsratsvorsitzender bei Volkswagen Braunschweig und Mitglied im DKP-Parteivorstand. Heute, 19.6., 20 Uhr, Kulturkneipe F 24, Frauenstraße 24, Münster. Veranstalter: DKP Münster

»Der Preis für Rot-Rot-Grün!?« Diskussionsabend mit Ellen Brombacher, Kommunistische Plattform in der Partei Die Linke. Dienstag, 20.6., 18 Uhr, Treff 23, Breitscheidstr. 43 A, Bernau. Veranstalter: Rotfuchs Regionalgruppe Bernau

»Ein ›Akt der Barbarei‹? Der Syrien-Krieg nach Aleppo«. Die Referentin Karin Leukefeld, freie Korrespondentin im Mittleren Osten und seit 2010 in Syrien akkreditiert, wird Hintergründe und die nationalen und internationalen Interessenskonflikte erläutern, die den Krieg in Syrien befeuern und sein Ende blockieren. Teil der Veranstaltungsreihe »Wir wollen eure Kriege nicht! – Frieden statt Imperialismus!« anlässlich des G-20-Gipfels in Hamburg. Dienstag, 20.6., 19 Uhr, Club!Heim, Sternschanze 4 (im Schanzenpark), Hamburg. Infos: bildungohnebundeswehr.blogsport.de

»Am Anfang war der Widerstand – Thomas Müntzer 2017 – fünfhundert Jahre Reformation und Bauernkrieg«. Vortrags- und Diskussionsabend mit dem Künstler und Historiker Bernd Langer. Mittwoch, 21.6., 19 Uhr, DGB-Haus Marburg, Käte-Dinnebier-Saal, Bahnhofstr. 6, Marburg. Veranstalter: SDAJ und DKP. Infos: dkp-hessen.de

Mehr aus: Feuilleton

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!