Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.04.2017, Seite 7 / Ausland

Anschlag auf ­Kommunisten im Irak

Bagdad. In der Provinz Diwanija im Südosten des Irak ist am Dienstag ein Büro der Kommunistischen Partei mit Handgranaten angegriffen worden. Wie das Internetportal The New Arab unter Berufung auf Polizeiquellen berichtete, wird hinter dem Anschlag eine schiitische Miliz vermutet. Zuvor war es auf dem Campus der Al-Kadisija-Universität zu Auseinandersetzungen zwischen jungen Kommunisten und Anhängern der Miliz gekommen. Die irakische KP verurteilte den Anschlag, bei dem offenbar niemand verletzt wurde. (jW)

Mehr aus: Ausland