Gegründet 1947 Freitag, 27. November 2020, Nr. 278
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 13.04.2017, Seite 7 / Ausland

Venezuela: Kein Abwurf von Tränengas

Caracas. Das Innenministerium Venezuelas hat Berichte dementiert, wonach aus einem Hubschrauber der Nationalpolizei am Montag Tränengasgranaten auf eine Demonstration Oppositioneller abgeworfen worden seien. Die Besatzung des Helikopters habe nur den Auftrag gehabt, die Versammlung aus der Luft zu überwachen. Die Behörde wies damit die Interpretation eines im Internet kursierenden Videos zurück, das die Tränengasgranaten mit dem hoch fliegenden Hubschrauber in Verbindung bringt. Wären sie aus diesem abgeworfen worden, hätten sie an anderer Stelle niedergehen müssen, so das Ministerium über Twitter. Der mutmaßliche Tränengasabwurf war zuvor unter anderem vom Ombudsmann Venezuelas verurteilt worden. (jW)

Mehr aus: Ausland