Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.04.2017, Seite 7 / Ausland

Kolumbien: Guerilla bietet Nothilfe an

Bogotá. Nach dem verheerenden Erdrutsch in Kolumbien, durch den mehr als 250 Menschen starben, hat die marxistische FARC-Guerilla ihre Mithilfe beim Wiederaufbau der Stadt Mocoa angeboten. Der Chefunterhändler der Rebellen, Iván Márquez, sagte am Sonntag, die Kämpfer hätten im Gespräch mit ihm den Wunsch geäußert, nach Mocoa zu gehen, um dort zu arbeiten und beim Wiederaufbau zu helfen. Sintflutartige Regenfälle hatten am Freitag abend im Süden Kolumbiens Erdrutsche ausgelöst. Mindestens 250 Menschen kamen ums Leben. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland