Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.04.2017, Seite 2 / Ausland

Tschetschenien: Sorge um LGBT-Rechte

St. Petersburg. Russische Menschenrechtler sind besorgt über Berichte, dass in der Teilrepublik Tschetschenien gezielt Homosexuelle verschleppt werden. Hilfsorganisationen versuchten, schwule Männer aus der Gefahrenzone zu bringen, sagte Igor Kotschetkow vom russischen LGBT-Netzwerk in St. Petersburg am Montag der dpa. Die oppositionelle Zeitung Nowaja Gaseta hatte zuvor berichtet, im muslimisch geprägten Tschetschenien seien mehr als hundert Männer verschleppt worden. Drei der Opfer seien getötet worden. Tschetscheniens Republikchef Ramsan Kadyrow wies die Anschuldigungen als Lüge zurück. Es gebe in Tschetschenien gar keine Homosexuellen, sagte Sprecher Alwi Karimow der Agentur Interfax. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland