Gegründet 1947 Freitag, 20. September 2019, Nr. 219
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 29.09.2011, Seite 7 / Aktion

Pressefreiheit verteidigen - Leserstimmen

Bild 1
Martina Dost, (Diplom- Volkswirtschaftlerin, jetzt selbständig als Malerin), 15306 Vierlinden OT Görlsdorf Schöneberg (Brandenburg):

Für mich ist die junge Welt die einzig lesbare ­Tageszeitung überhaupt, mit klarem Klassenstandpunkt, sauberer Recherche und politisch-historischen Zusammenhängen, die ich sonst in keiner Zeitung lesen kann. Welches andere Blatt ist denn schon auf der Seite von Hartz-IV-Empfängern oder an der Seite von Kuba oder rückt die Lügen und Halbwahrheiten über die DDR-»Diktatur« zurecht?

***
Für unsere Kampagne »Pressefreiheit verteidigen: 1000 Abos jetzt« suchen wir Leserinnen und Leser, die in zwei bis drei Sätzen ihre Zustimmung oder Ablehnung zur Arbeit der jungen Welt skizzieren und uns erlauben, diese mit Foto, Namen und Ortsangabe zu veröffentlichen. Denkbar wäre auch eine Aussage, wie Sie diese Kampagne konkret unterstützen.
Bitte schicken Sie Ihre Vorschläge mit Bild aktionsbuero@jungewelt.de" target="_blank">per Mail oder Brief an unser Aktionsbüro (Torstraße 6, 10119 Berlin).