Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Brüsseler Giftzähne

    Lafontaine und Wagenknecht warnen vor nahezu unveränderter EU-Dienstleistungsrichtlinie. Mehrheit im Europäischen Parlament ignoriert breite Ablehnung
    Von Klaus Fischer
  • Vom Kapitalismus sprechen

    Politische Krise und linke Politik. Aufbau ideologischer und organisatorischer Gegenmacht. (Teil II und Schluß)
    Von Ekkehard Lieberam
  • Weitere Ermittlungen in Magdeburg erwartet

    Kritik von Antifaschisten an Verurteilung nach Paragraph 129 a. Künftig häufiger Anklagen wegen des Verdachts auf Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung befürchtet
    Von Markus Bernhardt
  • Weniger statt mehr

    Präsident der Göttinger Universität will die Fächer Politik, Pädagogik und Sport radikal stutzen. Massiver Widerstand seitens der Studierenden. Diskussionsprozeß angekündigt
    Von Reimar Paul
  • Bei Kinderarbeit keine Aufträge

    Wiesbaden zeigt Firmen, die von Kindern gefertigte Pflaster- und Grabsteine anbieten, die rote Karte. Unmenschliche Ausbeutung von Minderjährigen in Indien
    Von hans-Gerd Öfinger
  • Abgeschrieben

    Pressemitteilung der Berliner Initiative Bürger gegen den Bankenskandal
  • Der CIA auf der Spur

    Europarat untersucht Berichte zu Geheimgefängnissen des US-Auslandsdienstes. Linksfraktion verlangt von Bundesregierung Aufklärung über illegale Nutzung deutscher Flughäfen
    Von Rüdiger Göbel
  • Fauler Kompromiß

    IAEA-Tagung: Neue Runde im Streit um Irans nichtmilitärisches Atomprogramm. Teheran soll Zugeständnisse machen
    Von Knut Mellenthin
  • Speziallieferung für Arme in USA

    Chávez löst Versprechen ein: Venezuela verkauft preiswertes Heizöl an Bedürftige in Massachusetts. Angebote auch für Boston und die Bronx
  • Debatten, Kampagnen, Aktionen

    Internationales Treffen von kommunistischen und Arbeiterparteien beriet über Initiativen gegen Imperialismus und Neoliberalismus
    Von Heike Schrader, Athen
  • Mißglückte Abwiegelung

    Der von den USA im Irak eingesetzte weiße Phosphor ist angeblich keine Chemiewaffe. 1991 sah das Pentagon das noch ganz anders
    Von Rainer Rupp
  • Sklaverei offshore

    Neuester Trend entfesselter Globalisierung aus USA und China: Schiffe mit Billiglohnkräften außerhalb der Hoheitsgewässer
    Von Jürgen Schäfer
  • Knack den Käfig

    Krisen der Erotik, der Treue, der Schönheit: Premiere von Mozarts »Cosi fan tutte« in der Komischen Oper Berlin
    Von Stefan Amzoll
  • Ärger mit dem Hund

    Wie man vom Weißen Haus eingebettet wird, so liegt man: Starjournalist Bob Woodward ist viel weniger investigativ als angenommen
    Von Rainer Rupp
  • Wo ist das Glück?

    Gut ist gut, und böse ist böse: In Berlin beginnen heute die Tage des russischen Films
    Von Grit Lemke
  • Volluni Harvard

    Ein 68er in Amerika: Professor Klaus Antoni kritisiert nach einem Cambridge-Aufenthalt in einem offenen Brief das deutsche Hochschulwesen
    Von Ralf Ledebur
  • »Mit eiserner Energie«

    Ohne die Nazis hätte es den DFB nie gegeben – die erste umfassende Untersuchung zum »Fußball unterm Hakenkreuz« liegt vor
    Von Jochen Hung