75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • In schlechter Verfassung

    Referendum im besetzten Irak: Wie auch immer die Volksabstimmung ausgeht, das von den USA diktierte Grundgesetz hat keine völkerrechtliche Legitimität
    Von Werner Pirker
  • Keller voller Leichen

    Vor dem Kongreß »Tabus der bundesdeutschen Geschichte« in Hamburg: Einige persönliche Überlegungen
    Von Eckart Spoo
  • Innenminister uneinsichtig

    Otto Schily mußte beim Innenausschuß des alten Bundestages antanzen. Scharfe Kritik aus allen Fraktionen wegen der Cicero-Affäre
    Von Ulla Jelpke
  • Weiter Streit in Bochum

    Ein Jahr nach der Arbeitsniederlegung im Opel-Werk der Ruhrgebietsstadt eskaliert der Konflikt zwischen Betriebsratsspitze und linken Kritikern
    Von Daniel Behruzi
  • Abzocke mit Studienkonten

    Bremer Studenten sollen 14 kostenfreie Semester erhalten, auswärtige nur zwei
    Von Ralf Wurzbacher
  • Streikfront steht

    Arbeitsniederlegungen in baden-württembergischen Unikliniken am Freitag fortgesetzt. Auch Proteste von Landes- und Kommunalbeschäftigten
    Von Daniel Behruzi
  • Neoliberale Einheitspartei bröckelt

    Turbulenzen im Viererbündnis von Frankfurt am Main: CDU-Oberbürgermeisterin Petra Roth segnete gegen das Stadtparlament Erhöhungen der Gaspreise ab
    Von Thomas Klein
  • Abgeschrieben

    Aufruf von Gewerkschaftern zur Unterstützung der Erdbebenopfer in Kaschmir
  • Elend reich im Ghetto

    Deutschland soll laut Manager Magazin 91 Milliardäre haben. Die meisten hausen gut bewacht in ihren Villen, sind kaum bekannt und scheuen die Öffentlichkeit
    Von Dieter Schubert
  • Von Den Haag in den Kaukasus und zurück

    Niederländische Polizei führt Schlag gegen die Hofstad-Gruppe. Mutmaßlicher Anführer wollte mit tschetschenischen Dschihadisten kämpfen. Parlament zeitweise abgeriegelt
    Von Jürgen Elsässer
  • Scharfer Wind von links

    Kandidat des Establishments neuer Präsident der brasilianischen Arbeiterpartei. Linke Strömungen wollen stärkeren Einfluß
    Von Andreas Behn, Rio de Janeiro
  • Der imperiale Alptraum

    Wie Bush junior die Pläne seines Vaters von den USA als »neuem Römischen Reich« umsetzt. Und wie bei der Geburt des Weltreichs die Republik auf der Strecke bleibt
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Seufz, seufz

    Was soll an Kolonialismus und Prostitution rührend sein? »Madame Butterfly« an der Komischen Oper Berlin
    Von Peer Schmitt
  • Nicht bloß denkbar

    Von der »Vietnam-Generation« zum »Vietnam-Kongreß«, der am Sonntag in der Berliner Volksbühne veranstaltet wird
    Von Helmut Höge
  • Dialektik einpauken

    1873 schrieb Karl Marx über die »widerspruchsvolle Bewegung der kapitalistischen Gesellschaft« und ihre Erforschung
  • Kreuzweg vor den Grenzen

    Fluchtstationen vor 65 Jahren und heute: Mit Anna Seghers, Walter Benjamin, Pablo Casals, Lisa Fittko diesseits und jenseits der Pyrenäen.
    Von Gerd Schumann
  • Die zweite Etappe

    Aufschwung der Revolution in Rußland. Im Oktoberstreik 1905 entstanden die Sowjets
    Von Günter Judick