3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Drohung mit Nobelpreis

    Internationale Atomenergiebehörde und deren Leiter ElBaradei von Oslo ausgezeichnet. Bevorstehende Konfrontation mit Iran mit Friedensengel-Flügeln versehen
    Von Knut Mellenthin
  • 15 Jahre Großdeutschland

    Seit der Selbstliquidierung der DDR führt die »Armee der Einheit« wieder Angriffskriege in aller Welt.
    Von Otto Köhler
  • Helden des Rückzugs

    Gewerkschaften weiter in der Defensive. Flächentarifverträge in Auflösung begriffen. Ein Rückblick auf die Tarifpolitik 2005
    Von Sebastian Gerhardt
  • Onkel Hos Gesandte

    Als Vietnamesen in der DDR aufgewachsen. Die gealterten »Moritzburger« besuchen noch einmal ihre zweite Heimat
    Von Lars Jeschonnek
  • Betriebsräte unter Druck

    Bei privaten Paketdiensten stehen aktive Gewerkschafter und konsequente Interessenvertreter auf der Abschußliste. Konflikte vor Arbeitsgerichten in Südhessen
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Abgeschrieben

    Erklärung der Linkspartei.PDS zur Aufstockung der NATO-Truppen in Afghanistan
  • Zwergenaufstand bei VW

    Porsche größter Aktionär beim Wolfsburger Autobauer. Aufsichtsräte wollen angeblich Piëch als Chefkontrolleur stürzen. Gewerkschafter entscheiden
    Von Klaus Fischer
  • Kopf an Kopf nach ganz rechts

    In Polen wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Die Favoriten lassen nichts Gutes erwarten
    Von Tomasz Konicz
  • US-Verfassung im Irak

    Vor Bagdader Referendum: Über die Installation einer fotogenen Marionettenregierung und eine tiefe jahrhundertelange Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Im »Bad der Realität«

    Streit um Teilnahme an Militärmanöver mit den USA sorgt für Konflikte im regierenden Mitte-Links-Bündnis in Uruguay
    Von Harald Neuber
  • Die Festung Europa steht

    Spanien schiebt ab und Brüssel 40 Millionen Euro rüber - für Marokkos König
    Von Raoul Wilsterer
  • Bitte keine Achtgroschenjungs!

    Vor vierzig Jahren traf das IOC die Entscheidung, bei Olympischen Spielen zwei getrennte deutsche Mannschaften starten zu lassen. Eine Erinnerung (Teil 2 und Schluß)
    Von Klaus Huhn
  • Alles raushauen

    Abenteuer bei der Fußball-WM der Schriftsteller in Italien
    Von Ahne
  • Ein Krieg im Krieg

    Frauen im Kongo und wie sie ihre Würde wieder erlangen
    Von Birgit Betzelt

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!