Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2024, Nr. 141
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Big is beautiful

    Beim Thema Landwirtschaft beherrschen Klischees die Medienlandschaft. Eins lautet: Groß gleich industriell, also schlimm
    Von Jana Frielinghaus
  • Unverwüstliches Ostrelikt

    Agrargenossenschaften behaupten sich auch 15 Jahre nach der »Wende« hartnäckig. Von der Politik ausgehende Zerschlagungsversuche sind gescheitert
    Von Wolfgang Jahn
  • Mammutprojekt mit Potential

    BRD-Bauern machen erste Erfahrungen mit der EU-Agrarreform vom Sommer 2003. Ohne Subventionen kann europäische Landwirtschaft nicht überleben
    Von Erika Czwing
  • Tödliche Saat

    Der indische Bundesstaat Andhra Pradesh hat dem Konzern Monsanto untersagt, genmanipulierte Baumwollsamen zu verkaufen
    Von Gerhard Klas
  • Garantiert ohne Garantie

    Mehrheit der Bauern in der BRD lehnt Anbau von Genfood ab. Das vor einem Jahr in Kraft getretene Gentechnikgesetz bietet ihnen letztlich keinen Schutz
    Von Helmut Frielinghaus
  • Verdrängungswettbewerb

    EU-Osterweiterung brachte den Bauern der Beitrittsländer zunächst beachtliche Einkommenssteigerung. In Zukunft könnte Import westlicher Produkte heimische Erzeugung kaputtmachen
    Von Dieter Dräger
  • Weniger ist mehr

    Auch der deutsche Weinbau ist von der Globalisierung existentiell betroffen. Einziger Ausweg könnten Flächenreduzierung und Qualitätsverbesserung sein
    Von Rainer Balcerowiak
  • Freiheit als Einbahnstraße

    Global Player wollen mit Hilfe der WTO-Agrarverhandlungen ihre Absatzmärkte erweitern. Bisher scheiterten ihre Pläne am Widerstand der armen Länder
    Von Albrecht Kieser
  • Bescheidenheit verordnet

    Sozialgericht Berlin fällte Präzedenzurteil: Arbeitslosengeld II angeblich verfassungsgemäß. Berufung angekündigt
    Von Daniel Behruzi
  • Teuflische Enge

    Prekäre Arbeits-, Lebens- und Protestwelten im Postfordismus.
    Von Wolf Wetzel
  • Klinikärzte streiken weiter

    2000 Mediziner im Ausstand. Protest gegen Verschlechterung der Arbeitsbedingungen weitet sich aus. Ver.di gegen Aktionen an Berliner Charité
    Von Wera Richter
  • Keine tariffreie Zone

    Horrorkatalog der Unternehmer abgewendet. Beschäftigte der Oberselters Mineralbrunnen Vertriebs-GmbH im Taunus wehrten sich mit Warnstreik und Gewerkschaft
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Abgeschrieben

    Ein Briefwechsel mit der Berliner Senatsinnenverwaltung
  • Handel im Wandel

    Kaufkraftschwund in BRD trifft auch die Großen des Einzelhandels. Aldi und Metro mit sinkenden Umsätzen. Kunden nehmen »Geiz ist geil«-Werbung wörtlich
    Von Dieter Schubert
  • Heß war Wegbereiter

    Der spätere Hitler-Stellvertreter war schon bei Putschversuchen gegen die Weimarer Republik dabei. Neonazis ehren ihn heute als »Friedenspolitiker«
    Von Ulrich Sander
  • Urteile geben Neofaschisten Aufwind

    Rechte freuen sich über Aufhebung des Trommelverbots bei Aufmärschen in Hamburg und Freispruch für die Parole »Ruhm und Ehre der Waffen-SS«. Einspruch aus Sachsen-Anhalt
    Von Wolfram Siede
  • Zerstörte Leben

    Eine Wanderausstellung zur Geschichte und Zukunft der »Euthanasie«
    Von Sabine Lueken
  • Über Gebühr

    Wer kassiert, wenn wer kopiert? Ein spanisches Gericht erklärte die Kopiergebühr bei CD- und DVD-Rohlingen für illegal
    Von Ralf Streck
  • Nicht das letzte Wort

    Von der Privatuni in den Wahlkampf: Über den Versuch der FDP, mit Konrad Schily neue esoterische Wählerpotentiale zu erschließen
    Von Christoph Horst
  • Aus den Blöcken

    Wird vor der Leichtathletik-WM die Fehlstartregel verschärft?
    Von Ralf Ledebur
  • »Schande«

    Fußballfans vor der Saison. Serie (III)
    Von Frank Willmann