Gegründet 1947 Dienstag, 9. März 2021, Nr. 57
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
  • Schröders letzter Sieg

    Bundeskanzler verlor Vertrauensfrage im Bundestag wie gewünscht. Montagsdemonstranten und Linkspartei für Scheitern der Regierung verantwortlich gemacht
    Von Daniel Behruzi
  • 6088 zum zehnten!

    Aber 201 Testabos werden im Moment nicht ausgeliefert. So können Sie uns helfen:
  • Abrißbagger in Lacoma

    Energiekonzern Vattenfall ließ letzte genutzte Häuser in dem Dorf bei Cottbus niederreißen. Protestdemonstration am Sonntag
  • Pilot verweigerte Deportation

    Bayerische Behörde wollte selbstmordgefährdete Frau direkt aus der Psychiatrie abschieben
    Von Nick Brauns, München
  • Präventiver Platzverweis

    Ordnungsamt droht Gegnern des umstrittenen Marktfrühschoppens in Marburg. Verbindungsstudenten sollen am Sonntag möglichst ohne Protest feiern und trinken können
    Von Carsten Hübner
  • Alles wie geschmiert

    Der Korruptionsskandal um Zulieferaufträge und Importlizenzen trifft den angeschlagenen VW-Konzern im denkbar ungünstigsten Moment
    Von Rainer Balcerowiak
  • Achtung, Armut, Baby

    Bob Geldof auf dem langen Marsch: Dieses Wochenende soll das Popevent Live8 alle TV-Rekorde brechen, um Afrika zu helfen
    Von Mathias Kirschke
  • Zeugenaussagen ohne Substanz

    Athen: Freisprüche im zweiten Prozeß gegen mutmaßliche Mitglieder der griechischen Stadtguerilla
    Von Heike Schrader
  • Lebenslang ist tödlich

    Was wäre gewesen, wenn die Sklaverei »reformiert« worden wäre – und nicht abgeschafft? Über die Rolle radikaler Forderungen in der Geschichte und heute
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Irans neuer Präsident unter US-Verdacht

    Washington will Rolle von Mahmud Ahmadinedschad bei der Botschaftsbesetzung 1979 in Teheran prüfen. Erinnerungen an die große Schmach könnten eskalieren
    Von Werner Pirker
  • Leben für uns

    Update Nichtarbeit (3). Die Existenzgeldforderung als linksradikales Programm
    Von Walter Hanser
  • Als ich ein Gigant war

    Zwei Monate Anstalt Burghölzli. Zwei Jahre Fremdenlegion. Zwei Monate Spital Paris. Das Leben von Friedrich Glauser
    Von Jürgen Lentes
  • Nach dem Schweigen

    Ein Vortrag des israelischen Psychologen Dan Bar-On in Berlin
    Von Sabine Lueken
  • »Ein Büro am Broadway«

    Gespräch mit Lore Krüger. Über die Emigration in die USA und die antifaschistische Zeitschrift The German American.
    Interview: Cristina Fischer
  • Trümmerfeld Stadtrandstadt

    Makoko am 6. Mai 2005: Wie es dazu kam, daß »Nigerias Venedig« niedergebrannt und abgerissen wurde. Fotoreportage von George Osodi/AP
    Von Gerd Schumann
  • »Braunbuch klagt an«

    Vor vierzig Jahren wurde in der DDR-Hauptstadt Berlin eine umfangreiche Dokumentation über Kriegs- und Naziverbrecher in der Bundesrepublik präsentiert
    Von Norbert Podewin

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft