Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
  • Wieder mal voll daneben

    Wirtschaftsforschungsinstitute halbieren in Frühjahrsgutachten ihre Wachstumsprognosen. Minister Clement dennoch euphorisch: »Erholung gewinnt an Breite.«
    Von Klaus Fischer
  • »Spasibo heißt danke«

    Antifaschistische Bündnisse mobilisieren am 7. und 8. Mai nach Berlin. Neonaziaufmarsch soll verhindert und Tag der Befreiung gefeiert werden
    Von Wera Richter
  • Problemdebatte vertagt

    Auch am dritten Tag befaßte sich der GEW-Gewerkschaftstag in erster Linie mit Vorstandswahlen. Vielen Anträgen droht Nichtbehandlung. Frust bei Delegierten
    Von Rainer Balcerowiak
  • Mißbrauch mit Gutscheinen

    Jobvermittler kassieren statt zu vermitteln. Nur einer von 100 Erwerbslosen fand so einen neuen Arbeitsplatz
  • Begegnung im »Exil«

    Jugendliche in Eberswalde versuchen, Geschichte eines Außenlagers des KZ Ravensbrück aufzuarbeiten. Ehemalige Zwangsarbeiterinnen der Ardelt-Werke zu Besuch
    Von Angela Martin
  • Gegen das Vergessen und Normalisieren

    Bochum: Veranstaltungsreihe zum 60. Jahrestag der Befreiung als Zeichen gegen Neofaschismus im Landtagswahlkampf Nordrhein-Westfalens
    Von Markus Bernhardt
  • Latin Lovers

    Die Kirche ins Land tragen
    Von André Dahlmeyer, Tierra del Fuego

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!