75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • IG Metall als Versicherung

    Aus der Gewerkschaft soll ein »Allgemeiner Deutscher Arbeitnehmer-Club (ADAC)« werden. Unterstützung bei Streiks künftig nur bei hohem Organisationsgrad im Betrieb?
    Von Winfried Wolf
  • Den Mächtigen trotzen

    1973, wenige Monate nach ihrer Freilassung, war die US-Bürgerrechtlerin Angela Davis Gast der X. Weltfestspiele in Berlin. Im Januar 2005 kommt sie erneut in die Hauptstadt
    Von Victor Grossman
  • Wahnsinn mit Methode

    Überfüllte Knäste sind Zeichen einer irrationalen Abschreckungspolitik
    Von Ulla Jelpke
  • Yorckstraße 59 zugemauert

    Schöne Bescherung: Vermieter ließ zu Weihnachten Eingänge von linkem Wohnprojekt in Berlin versperren
    Von Ronald Weber
  • Entmündigung per Dekret

    Hessen: CDU, Grüne und FDP wollen fortschrittliche Landesverfassung »entschärfen«. Aussperrungsverbot, Tarifautonomie und Sozialisierungsvorbehalt sollen gestrichen werden
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Zoff ums Bundesgold

    Hans Eichel drängt die Zentralbanker, ihren Hort zu versilbern. Diese wollen ihr gebunkertes Edelmetall jedoch nicht in bodenlose Haushaltslöcher werfen
    Von Dieter Schubert
  • Widersprüchliche Bilanz

    Gewerkschaften im Jahr 2004: Kampflose Niederlagen und offener Ausverkauf, aber auch beginnende Selbstorganisation an der Basis und in den Betrieben
    Von Daniel Behruzi
  • Hungern gegen Hungerlohn

    Mexiko: Ab 2005 beträgt das Mindestentgelt vier Dollar am Tag. Verbaler Proteste und der handfeste Widerspruch von Professor Edur Velasco. Von Diego Cevallos (IPS), Mexiko-City
    Von Diego Cevallos, Mexiko-City (IPS)
  • Der Präsident redet vom Scheitern

    Klägliches Ende der 11.-März-Kommission in Spanien: Nichts aufgeklärt. Parteienstreit zelebriert. Entscheidende Spuren nicht verfolgt. Wichtige Spitzel nicht geladen
    Von Ralf Streck
  • »Mann des Jahres« weiter auf Kriegskurs

    Das Jahr 2004 im Rückblick (V): Nach den US-Wahlen starteten Washingtons neokonservative Falken einen zweiten Anlauf für eine Umstrukturierung des Mittleren Ostens
    Von Rainer Rupp
  • Balla-balla

    P-6-Fernsehen rund um die Uhr?
    Von Uschi Diesl
  • Alles Lüge

    Sie nennen es Reform: Ein Buch dagegen
    Von Ernst Reuß
  • »Die Ignoranz der Deutschen«

    Zum Ausklang des »Kolonialjahres 2004«: Sexualkultur in ehemaligen deutschen Überseebesitzungen (5). Ein Gespräch mit Häuptling Vaasiliifiti Moelagi Jackson über Sexualität und Politik in Samoa
    Interview: Ortwin Passon/Werner Reher (SCHLIPS)
  • Familienreliquien

    Interessanter als das Leben von Udo Jürgens ist das seines Großvaters: Eine unverhoffte Lektüre
    Von Hans G Helms