75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Januar 2022, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Trauer um Yassir Arafat

    Trauer um Yassir Arafat Palästinenserpräsident starb am frühen Donnerstag morgen. Beisetzung in Ramallah. Betroffenheit in aller Welt. Regierungen Israels und der USA unversöhnlich
  • Arafats letzter Sieg

    Der Aufstieg Arafats begann mit der Niederlage der arabischen Armeen.
    Von Werner Pirker
  • Im Zweifel für die Sicherheit?

    Union will im Bundestag Untersuchungsausschuß zur Erteilung von Besuchervisa nach Deutschland beschließen lassen. Neue Ängste vor Ausländern werden geschürt
    Von Ulla Jelpke
  • Revolution verhindern

    Kanzler und Transnet-Chef beschworen auf Gewerkschaftskongreß in Berlin gemeinsame Vergangenheit. Delegierte verunsichert
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Riesige Schuldenberge

    Inkassounternehmen und Insolvenzverwalter warnen vor neuem Höchststand bei den Verbraucherinsolvenzen. Konkurse vernichten jährlich 600000 Arbeitsplätze
    Von Rainer Balcerowiak
  • Nicht mehr laut und lila

    »BücherFrauen« tagten in Berlin und befanden: »Frauensolidarität« ist piefig. Feminismus und Gleichberechtigung sollen nicht auf formalen Fragen reduziert werden
    Von Anna Stüler / Christine Gräbe
  • Besser im Bett

    Der Osten wird weiter kolonialisiert
    Von Jamal Tuschick
  • Kunst ist paramilitärische Aktion

    Als Peter Weibel noch kein Zampano war, hielt er »Brandreden« und bezichtigte die Polizei der Lüge. Seine Arbeiten von 1964–1979 sind in Graz zu sehen
    Von Florian Neuner
  • Rentenmodell Rockmusik

    Bloß nichts falsch machen: Die deutsche Ausgabe des Rolling Stone feiert Jubiläum
    Von Christoph Meueler
  • Erfreulich unerfreulich

    Lemony Snicket erklärt die Bedeutung des Wortes »rachitisch« und ist auf dem Sprung, in Deutschland so berühmt zu werden, wie er es in Amerika längst ist
    Von Marc Degens
  • Moralvergifterin

    Zum 135. Geburtstag der Frauenrechtlerin und Pazifistin Helene Stöcker (1869-1943) am 13. November
    Von Cristina Fischer