Gegründet 1947 Mittwoch, 24. April 2019, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Das Blutopfer

    Mel Gibsons Jesus-Film: Streit um Antisemitismus-Vorwürfe.
    Von Knut Mellenthin
  • Verfilzte Gesellschaft

    Berliner PDS diskutierte mit Sachverständigen über Auswege aus der Korruption
    Von Tilo Gräser
  • Gegen Mauern in Europa

    Berlin: Diskussionsveranstaltung über türkische und EU-Probleme aus kurdischer Sicht
    Von Hans Peter
  • Baumeisters Rache

    Buch der Ex-CDU-Schatzmeisterin Stolperstein für Schäubles Kandidatur zum Bundespräsidentenamt?
    Von Ulla Jelpke
  • Fiasko für die Rechten

    Von zwei Neonaziaufmärschen am Samstag in Hessen scheiterte einer vollständig an Antifa-Gegenwehr
    Von Florian Schneider
  • Klare Worte, wenig Chancen

    Umweltaktivist Nader will bei US-Präsidentschaftswahlen Republikaner und Demokraten herausfordern
    Von Michael Pröbsting
  • Revolte auf Dollarbasis

    Die Rolle der USA beim Kampf gegen Aristide ist offensichtlich. Streit um Freigabe von Dokumenten zur Tätigkeit der CIA in Haiti (Teil 2 und Schluß)
    Von Deirdre Griswold, Workers World newspaper
  • Operation Wiederwahl

    US-Großoffensive im pakistanisch-afghanischen Grenzgebiet soll Bushs Image aufpolieren
    Von Rainer Rupp
  • Eine Art Stachel

    Zu Ehren von Annelies Laschitza fand am Wochenende in Berlin ein Kolloquium über Rosa Luxemburg und deren politische Freunde statt
    Von Gerd Kaiser
  • Grüne Streifen

    Leise Revolution: In Berlin wurden zwei Laptops per Schwingungen des physikalischen Vakuums verbunden
    Von Jörg Romanski
  • »Nein, Massa!«

    Kein Vietnamese nannte ihn jemals Nigger: Am 25. Februar 1964 wurde Cassius Clay das erste Mal Schwergewichtsweltmeister
    Von Klaus Wagener