75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. August 2022, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Abwärtstrend stoppen!

    Nur mit aktivem Widerstand gegen Hochschulkahlschlag, Studiengebühren und Privatisierung wird es mit dem Bildungssystem wieder aufwärts gehen
    Von Ralf Wurzbacher
  • Zukunft auf Sparflamme?

    Gespräch mit Eva-Maria Stange über schlechte Noten für das deutsche Bildungssystem, Studiengebühren, Kürzungspolitik und den europäischen Hochschulraum
    Von Interview: Ralf Wurzbacher
  • Einmischen!

    Die hochschulpolitische Linke hätte in der Diskussion um den europäischen Bildungsraum gute Karten – wenn sie nur diskutieren wollte
    Von Torsten Bultmann
  • Vielfalt oder Einheitsbrei?

    Am Bologna-Prozeß zur Schaffung eines europäischen Hochschulraums scheiden sich die Geister. Entscheidend ist, was Deutschland daraus macht
    Von Andreas Keller
  • Kriegslogik durchbrechen

    Ein Netzwerk will die Hochschulen als Ort der politischen Diskussion wiederbeleben. Göttinger Konferenz am 13. und 14. Dezember
    Von Vera Klier
  • Bremer Stadtdiskutanten

    Im kleinsten deutschen Bundesland sollen Studienkonten eingeführt werden. Im Moment scheint nur keiner zu wissen, wie
    Von Katharina Luhdo / Stefanie Henneke
  • »Hochschuloptimierung«

    Den Hochschulen in Niedersachsen steht eine Kürzungorgie ungeheuerlichen Ausmaßes bevor. Doch Widerstand regt sich kaum
    Von Volker Macke
  • Schills langer Schatten

    Auch ohne Richter Gnadenlos traktiert der Hamburger Rechtssenat weiterhin soziale Projekte, Migranten und Studierende. Eine Volksinitiative setzt sich zur Wehr
    Von Martin Dolzer
  • Unis im Doppelpack

    Auf die Zwangsvereinigung der Universitäten Duisburg und Essen könnte bald schon die totale Abschaffung eines der beiden Standorte folgen
    Von Niels Holger Schmidt
  • Demokratie auf dem Index

    Werden Hochschulen erst einmal als Wirtschaftsunternehmen gemanagt, hat es sich mit studentischer Mitbestimmung erledigt
    Von Jochen Beißert
  • Hiwis auf Vertragsbasis

    Während Flächentarife heute allerorten unterlaufen werden, fordern Studierende bundesweit einheitliche Arbeitsrechte für studentische Hilfskräfte
    Von Daniel Taprogge
  • Rote Karte für »new AStA«

    Der Studierendenausschuß in Braunschweig sorgte sechs Monate lang für Skandale, bis er abgewählt wurde
    Von Ralf Reischwitz
  • Betrüger wider Willen

    Skandalös am »BAföG-Skandal« ist, daß die deutsche Ausbildungsförderung den Erfordernissen nicht genügt
    Von Tjark Sauer
  • Königreich für Arme

    An Schwedens Hochschulen werden keine Eliten herangezüchtet. Bildungspolitik heißt hier »gleiche Chancen für alle«, auch für sozial Schwache
    Von Anna Lehmann
  • Revolution aus Übersee

    Das Massachusetts Institute of Technology stellt die Wissensbestände seiner Dozenten im Internet zur freien Verfügung und sorgt damit weltweit für Aufsehen
    Von Kerry Sailer
  • Begrenzte Gastlichkeit

    In Norditalien fliegen Ausländer per Gesetz aus Studentenwohnheimen. Nicht alle lassen sich das gefallen
    Von Damiano Valgolio, Padua
  • Quizsaison eröffnet

    Wirtschaftsinstitute tippen auf Konjunkturerholung. Alle anderen raten mit
    Von Klaus Fischer
  • Deutsches Leid

    Wohin führt die Diskussion über den Bombenkrieg?
    Von Kurt Pätzold
  • Folter in der ZAST

    Eisenhüttenstadt: Unmenschliche Behandlungen von Asylbewerbern im sogenannten Beruhigungszimmer
    Von Timo Berger
  • Widerstand lohnt sich

    Berlin-Kreuzberg: Initiative gegen Obdachlosenprojekt bröckelt nach massiven Protesten
    Von Christian Linde
  • Manifest der CDU-Schnösel

    »Junge Gruppe« der Unionsfraktion fordert drastische Einschränkung der Krankenversicherung
    Von Rainer Balcerowiak
  • »Heldengedenken« in Halbe?

    Antifaschistisches Bündnis will – wie im vergangenen Jahr – Aufmarsch zum Volkstrauertag verhindern
    Von Hannes Heine
  • Der große Bluff

    Je besser die deutsche Wirtschaft auf dem Weltmarkt abschneidet, um so mehr schwächelt sie insgesamt
    Von Jürgen Elsässer
  • Einmarsch auf den Knien

    Türkei nimmt Abstand von baldigem Truppeneinmarsch in Irak. Skepsis der USA wächst
    Von Gerd Schumann
  • Verstaatlichung gefordert

    Bolivien: Umstrittenes Gasprojekt wirft Schlaglicht auf ungerechte Weltwirtschaftsordnung
    Von Timo Berger
  • Staatsterrorismus

    Wollte Israels Militär wirklich nur ein Auto treffen?
    Von Werner Pirker
  • Auf der Venus

    Eskapismus und Wahrheit: der größte anzunehmende sexuelle Unfall, die Messe »Venus 2003«
    Von Andreas Hahn
  • Dreck

    Ein kleiner Erfolgsroman – Fall und Aufstieg des Rolf Fahrenkrog-Petersen (10)
  • Shit and fuck

    Eine Nachreichung zum Tod von Wesley Willis, einem unermüdlichen Kämpfer und Songwriter mit großem Herzen und enormem Körperumfang
    Von Ted Gaier
  • Country Boy

    Huub Stevens hat auch Gefühle, sagt Dieter Hoeneß
  • Liebe Doris

    Was ist schon logisch im argentinischen Fußball?
    Von André Dahlmeyer