75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 11. August 2022, Nr. 185
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Traumfabrik Kommunismus

    Die Schirn-Kunsthalle Frankfurt/Main zeigt Bilder aus den Kellern des sozialistischen Realismus, und das Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe erforscht die postkommunistische Lage.
    Von Christoph Jünke
  • Das »Auge« schläft nie

    Im Visier des »Großen Bruders«: In Weimar werden nun auch Zeitungsredaktionen videoüberwacht
    Von Stefan Wogawa
  • Förderband ins Abseits

    In den Hartz-Gesetzen sind weitere Diskriminierungen gegen Flüchtlinge versteckt
    Von Ulla Jelpke
  • Bsirske muß einstecken

    Ver.di-Kongreß in Berlin: Bei Aussprache zum Geschäftsbericht hagelt es Kritik
    Von Daniel Behruzi
  • Warnung aus Hiroshima

    Atomare Aufrüstung in Südasien: Japanischer Bürgermeister kritisiert Indien und Pakistan
    Von Ranjit Devraj/IPS, Neu-Delhi
  • Mobilmachung gegen Bush

    USA: Zehntausende in Washington zu Protestaktion gegen Kriegspolitik erwartet
    Von Rainer Rupp
  • Für die Abschaffung der Queen

    Jamaika will 41 Jahre nach der Unabhängigkeit sein Staatsoberhaupt selbst wählen
    Von Dionne Jackson Miller (IPS) Montego Bay
  • Washington mauert

    US-Präsident bietet Nordkorea Sicherheitsgarantien an, aber keinen Nichtangriffsvertrag
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Bitte auflegen

    Telekomkonzerne hoch verschuldet und an der Wachstumsgrenze. Konkurrenz fördert Monopolbildung
    Von Karl Unger, Wien