jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Peepshow in Bagdad

    Makabres Spektakel im Irak: US-Besatzer führten getötete Söhne Saddam Husseins vor
    Von Rüdiger Göbel
  • Im Bann des Kalten Krieges

    Heute fürchtet Südkorea mehr die US-»Schutzmacht« als Pjöngjangs »Atompoker«.
    Von Rainer Werning, Dorasan/Südkorea
  • Ab in die Berge

    Sardinien 2003: Friedliche Banditen im Mittelmeer.
    Von Katrin Lange
  • Ficken im luftleeren Raum

    Die heterosexuelle Mehrheitsgesellschaft akzeptiert »ihre« Perversen nur noch als graue, einheitliche Masse.
    Von Eike Stedefeldt
  • Mut und Vertrauen

    Drucksachen: Erklärung der Göttinger Initiative für parteiunabhängige Gewerkschaftspolitik
  • »Das kubanische Exil macht die Musik«

    Ricardo Pascoe Pierce, Mexikos Ex-Botschafter in Havanna, über alte Freund- und neue Feindschaften und die Erfolge von Geldgeschenken aus dem kubanischen Exil an Regierungen.
    Interview: Harald Neuber
  • Die Welt regieren

    Jean Ziegler nennt in seinem neuen Buch Namen und Adressen
    Von Sabine Kebir
  • Prekärer Frieden

    Am 27. Juli 1953 beendete das Waffenstillstandsabkommen von Panmunjom den Koreakrieg
    Von Rainer Werning
  • Letzte Hoffnung USA

    Erste Entscheidung im Prozeß um Herero-Reparationsforderungen an die Bundesrepublik Deutschland
    Von Claus Kristen