75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Januar 2022, Nr. 22
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Widerstand wächst

    Irak: Schiiten wollen »Imam-Armee« gegen Besatzer kämpfen. Fünf US-Soldaten getötet
    Von Rüdiger Göbel
  • Der Konsens jenseits des Streits

    Die Militarisierung der EU. Eine erste Bewertung der Verfassungsdebatte des Europäischen Konvents. (Teil I)
    Von Andreas Wehr
  • Der Strandbad-Chip

    Hauptstädtischer Bäderchef kreiert Rettungsschwimmen auf Berliner Art
    Von rwu
  • Bombenopfer und Täter

    Anmerkungen zur gegenwärtigen Debatte um ein »Tabu« in der öffentlichen Diskussion
    Von Ulrich Sander
  • Dubiose Hermesbürgschaft

    Bundesregierung ignoriert bei Förderung ausländischer Kernkraftwerke eigene Leitlinien
    Von Regine Richter
  • Ein Camp gegen Rassismus

    Kölner Flüchtlingsschiff »Transit« als Symbol für Ausgrenzung und Abschreckung in der Kritik
    Von Reiner Kampnagel
  • Profitbremser

    Unterhaltungsbranche und Behörden wollen Nutzer von Tauschbörsen im Internet kriminalisieren
    Von Andreas Siegmund-Schultze
  • Schneckentempo-Welt

    Umgekehrte Verhältnisse nicht zufällig erkennbarer ehemaliger Machtblöcke: Barbara Slawigs Social-Fiction-Roman »Flugverbot«.
    Von Frank Schäfer
  • Geschichte mit Gesicht

    Dokumentation der Opfer rechter Gewalt: Ein Projekt von Rebecca Forner in der Kokerei Zollverein in Essen
    Von Matthias Reichelt
  • Piefke im Keller

    Die Nationalgalerie der Bundesrepublik zeigt »Kunst in der DDR«
    Von Heinrich Hecht