Gegründet 1947 Freitag, 7. Mai 2021, Nr. 105
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
02.01.2021 / Inland / Seite 2

»Das will keiner der Obdachlosen«

Gegen Notunterkünfte, für »Pandemiewohnungen«: Weiter Protest gegen spekulativen Leerstand in Berlin-Mitte. Ein Gespräch mit Valentina Hauser

Gitta Düperthal

Obdachlose und ihre Unterstützer hatten im Oktober Wohnungen in der Berliner Habersaathstraße besetzt, wurden aber geräumt. Kurz vor Weihnachten hatten Sie sich diese erneut angeeignet, am 24. Dezember 2020 wurde demonstriert. Wa­rum geben Sie keine Ruhe?

In der Habersaathstraße gibt es Wohnungen, die bestens für Obdachlose geeignet sind. In die Ein- oder Zweizimmerwohnungen könnten sie sofort einziehen. Mit ihrem Konzept »Housing first« hatte es die Senatorin für Soziales, Elke Breitenbach von Die Linke, innerhalb von drei Jahren geschafft, 31 Wohnungen bereitzustellen. Im Fall der Beschlagnahme dieses Objekts stünden 85 Wohnungen für diese Menschen bezugsfertig zur Verfügung. Diese Häuser sind zudem als spekulativer Leerstand zu betrachten, was aus unserer Sicht ein Unding ist. Der Gebäudekomplex, früher ein Schwesternwohnheim der Ch...

Artikel-Länge: 4161 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €