Beilage: Literatur »1968«

»1968« steht für Aufruhr, Protest und den Kampf für eine gerechtere Gesellschaft. Nun jährt sich die globale Revolte zum 50. Mal. Die jW fragt »Was bleibt von ’68?« Und wirft zugleich einen eingehenden Blick auf Neuerscheinungen zum Jubiläum.

Diese Beiträge sind geplant:
- Was geht ab? Der radikale Rest: Ein Rezensionsgespräch von jW-Redakteuren über Neuerscheinungen zu »68«
- Wie denn das? Schwer entspannt: Armin Nassehi versucht sich an einer Soziologie der Revolte
- Wer will Sex? Kleinbürgerorgien und träge Kommunarden: Um »68« zu verstehen, sollte man Gisela Elsner und André Müller sen. lesen
- Wo ist das Geld? Gegenkultur als Profitgeschäft: Eine Biografie des Rolling Stone-Gründers Jann Wenner

Die Beilage liegt der Tagesausgabe der Zeitung junge Welt vom 13. Juni gratis bei und ist für insgesamt 1,60 Euro am Kiosk erhältlich. Für Online-Abonnenten ist sie bereits ab dem Vorabend des Erscheinungstages zugänglich.

Bisherige Beilagen im Überblick: Jahrgänge, Rubriken, Downloads

Übersicht der kommenden Beilagen: Beilagenplan

Bestellungen: Tel. (030) 536355-10, aktionsbuero@jungewelt.de

Für die Schaltung von Anzeigen wenden Sie sich bitte an unsere Anzeigenabteilung.