Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 14. Juni 2024, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 08.12.2023, Seite 11 / Feuilleton
Film

Er kann’s noch

Der Historienthriller »Killers of the Flower Moon« ist vom US-Filmverband National Board of Review (NBR) zum besten Film des Jahres 2023 gewählt worden. Der Film von Martin Scorsese sei ein »atemberaubendes Meisterwerk« von einem der größten Filmemacher, begründete die NBR-Vorsitzende, Annie Schulhof, die Wahl. Er handelt von dem indigenen Volk der Osage, das im Oklahoma der 1920er Jahre Opfer eines Verbrechens wurde. Auch der Regiepreis geht an Scorsese. Die Preisträger wurden am Mittwoch (Ortszeit) verkündet. Zur besten Hauptdarstellerin kürte der Verband die US-Amerikanerin Lily Gladstone, die in »Killers of the Flower Moon« eine Angehörige des Osage-Stammes spielt. Die Schauspielerin hat selbst indigene Wurzeln. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton