3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Aus: Ausgabe vom 06.12.2022, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Ein bisschen Klassenhass

Tatort | So., 20.15 Uhr, ARD
3_Tatort_Freddy_tanzt.jpg
Die Kommissare Ballauf und Schenk mit Krenz, einem der des Mordes verdächtigten Bänker

Die Blut-WM in Katar zieht weiter ihre Kreise: Weil am Sonntag abend England und Senegal um den Einzug ins Viertelfinale kickten, verzichtete die ARD darauf, einen neuen »Tatort« auszustrahlen. Eigentlich unnötig, da das Fußballspiel – anders als von vielen vermutet – nicht beim Konkurrenten ZDF, sondern lediglich im kostenpflichtigen Livestream von Magenta TV übertragen wurde. Statt eines neuen »Tatorts« strahlte die ARD jedenfalls eine Wiederholung aus, in der die Kölner Kommissare Ballauf und Schenk den Mord an einem obdachlosen Musiker aufklären müssen. Der wurde brutal zusammengeschlagen und starb dann an seinen inneren Verletzungen, so die Ergebnisse der Autopsie. Ballauf und Schenk finden schnell heraus, dass der junge Pianist kurz vor seinem Tod in einer Hotelbar gespielt hatte und dort von drei Bankern angefeindet wurde. Ein sehenswerter »Tatort«, der bei fast jedem Zuschauer ein wenig das Gefühl von Klassenhass wecken dürfte. (rsch)

Aufklärung statt Propaganda

Die Tageszeitung junge Welt liefert Aufklärung statt Propaganda! Ihre tägliche Berichterstattung zeigt in Analysen und Hintergrundrecherchen auf, wer wie und in welchem Interesse handelt. Jetzt das Aktionsabo zum Preis von 75 Euro für 75 Ausgaben bestellen!

Mehr aus: Feuilleton

Startseite Probeabo