75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 30. November 2022, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 10.11.2022, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Mit Rechten reden?

Chez Krömer | Di., 22.15 Uhr, RBB
imago0105521457h.jpg
Null Bock auf süffisanten Ton: Kurt Krömer ließ Hans-Christian Strache wenig Raum zur Entfaltung

Klar, jemanden wie Heinz-Christian Strache kannst du nicht ausreden lassen, wenn er seine Zeit in rechten Burschenschaften süffisant als Jugendsünden hinstellt oder sich vom historischen Faschismus distanziert, aber kein Problem damit hat, bei der FPÖ, den Neonazis Österreichs, Karriere zu machen. Eine Karriere, der dann die »b’soffene G’schicht« auf Ibiza ein Ende machte. Diesen Ton der Selbstbeweihräucherung und des ständigen Freispruchs in eigener Sache, den Strache perfekt drauf hat, willst du nicht unwidersprochen über den Äther gehen lassen. Mit Rechten reden? Dem magst du nicht mal zuhören, ohne dass sich was regt. Das gehört bei »Chez Krömer« zur DNA. Ausnahmen – wie die Folgen mit Torsten Sträter oder Kida Khodr Ramadan – bestätigen die Regel. Aber, und das sei ganz leise angemerkt, jedem famosen Konzept droht die Ermüdung. Und das wäre schade, weil das von Friedrich Küppersbusch produzierte »Chez Krömer« eines der tollsten Fernsehformate ist, die der RBB im Programm hat. (mis)

Aufklärung statt Propaganda

Die Tageszeitung junge Welt liefert Aufklärung statt Propaganda! Ihre tägliche Berichterstattung zeigt in Analysen und Hintergrundrecherchen auf, wer wie und in welchem Interesse handelt. Jetzt das Aktionsabo zum Preis von 75 Euro für 75 Ausgaben bestellen!

Mehr aus: Feuilleton

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk