75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 18. August 2022, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 06.08.2022, Seite 13 / Geschichte
Chronik

Anno … 32. Woche

1917, 13. August: In zahlreichen Zeitungen erscheinen Anzeigen der Regierung des Deutschen Reiches, in denen dazu aufgerufen wird, bei familiären Todesfällen auf das Tragen von Trauerkleidung zu verzichten, da sich das negativ auf die Kriegsstimmung innerhalb der Bevölkerung auswirke.

1942, 12.17. August: Der englische Premierminister Winston Churchill und der US-amerikanische Diplomat W. Averell Harriman besprechen mit Stalin in Moskau militärische Fragen. Die Regierungen beider westlicher Staaten weigern sich seit vielen Monaten, eine zweite Front im Westen zu eröffnen, obwohl die Hitlerarmee immer mehr Waffen vom beruhigten Westen in den Osten verschieben kann, um dort den Kampf gegen die Sowjetunion zu verstärken. Dennoch gibt es in Moskau keine positiven Resultate: Die Westmächte erklären, dass sie die zweite Front 1942 nicht mehr eröffnen werden.

1957, 9. August: Bei einer CSU-Wahlkampfveranstaltung im Münchner Hofbräuhaus, bei der Bundesverteidigungsminister Franz Josef Strauß spricht, kommt es zu Tumulten. In Anspielung auf eine Äußerung des Ministers überreichen Mitglieder des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) Strauß ein Paket, in dem sich ein Radiergummi zum »Ausradieren« der Sowjetunion befindet. Die Polizei nimmt acht SDS-Mitglieder fest.

1967, 8. August: Indonesien, Malaysia, Singapur, Thailand und die Philippinen gründen die ASEAN, die Association of Southeast Asian Nations. Burma und Kambodscha lehnen eine Teilnahme wegen ihrer Politik der Nichtpaktgebundenheit ab. Der Zusammenschluss südostasiatischer Staaten soll offiziell wirtschaftlichen Aufschwung, sozialen Fortschritt und politische Stabilität in der Region bewirken. Die vier Länder sind aber zugleich dezidiert antikommunistisch ausgerichtet. Tatsächlich ist die Gründung von den USA motiviert, um auf diese Region politisch einwirken zu können.

1987, 10. August: In Südafrika beginnt der größte Arbeitskampf in der Geschichte des Apartheidstaates. Mehr als 370.000 Bergleute treten in den Ausstand. Nach 21 Tagen wird der Streik ergebnislos abgebrochen. Die Demonstration der Stärke der schwarzen Arbeiterbewegung hat aber deutliche Auswirkungen auf den Kampf gegen die Apartheid.

Sommerabo

Die Tageszeitung junge Welt ist 75 Jahre alt und feiert dies mit dem Sommeraktionsabo. Du kannst 75 Ausgaben für 75 Euro lesen und täglich gut recherchierte Analysen zu tagesaktuellen Themen erhalten. Schenke dir, deinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen oder Verwandten ein Aktionsabo und unterstütze konsequent linken Journalismus.

Mehr aus: Geschichte