75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 12. August 2022, Nr. 186
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 05.08.2022, Seite 14 / Feuilleton

Gedenken an Genozid

8__Jahrestag_Voelker_74727258.jpg
Gedenken an den Völkermord des IS an den Jesiden im irakischen Sindschar (2.8.2022)

In der Nacht auf den 3. August 2014 griff der sogenannte Islamische Staat (IS) die Volksgruppe der Jesiden in Sindschar (kurdisch: Sengal) an. Im Gedenken an die Todesopfer des Genozids stand am Mittwoch um 10 Uhr Ortszeit das öffentliche Leben in der nordirakischen Region für drei Minuten still. Geschäfte ließen die Rolläden herunter, an vielen zentralen Punkten versammelten sich Menschen, wie die kurdische Nachrichtenagentur ANF berichtete. Mitglieder der Volksverteidigungskräfte YPG und YPJ und der jesidischen Sicherheitskräfte standen Spalier an den Straßen der Region. Auch im Lalish-Tempel (Bild) wurde der zahlreichen Toten gedacht. Dem Angriff fielen verschiedenen Quellen zufolge 5.000 bis 10.000 Menschen zum Opfer. Bislang konnten in der Region 81 Massengräber lokalisiert werden. Etwa 7.000 Frauen wurden in die Sklaverei verschleppt; einige von ihnen befinden sich bis heute in der Gewalt von IS-Anhängern in anderen Ländern. Etwa 2.800 Menschen gelten immer noch als vermisst. (jW)

Sommerabo

Die Tageszeitung junge Welt ist 75 Jahre alt und feiert dies mit dem Sommeraktionsabo. Du kannst 75 Ausgaben für 75 Euro lesen und täglich gut recherchierte Analysen zu tagesaktuellen Themen erhalten. Schenke dir, deinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen oder Verwandten ein Aktionsabo und unterstütze konsequent linken Journalismus.

Mehr aus: Feuilleton