Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 30. September 2022, Nr. 228
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 18.07.2022, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Geld im Sand

Ones and Tooze | Podcast
imago0087088386h.jpg
Hat keine guten Nachrichten für MBS: Wirtschaftshistoriker Adam Tooze

Ideologisch nicht völlig verstrahlte Wirtschaftshistoriker sind eine Seltenheit. Der Brite Adam Tooze ist eine solche Ausnahme, seine Bücher über die Naziherrschaft oder die Coronakrise sind gleichermaßen lesenswert. Für die US-Zeitschrift Foreign Policy bespricht er in einem Podcast freitags zwei ökonomische Themen, eins ernster, eins launiger. So werden die Folgen der schwankenden Öl- und Gaspreise ebenso knackig und charmant gewürdigt wie Spielplätze, Sommerferien und Coppolas »Der Pate«. Ausgangspunkt ist je eine Zahl. Etwa 2030. Bis dahin will Kronprinz Mohammed bin Salman Saudi-Arabien aus seiner Abhängigkeit vom Öl befreit haben. Tooze ist skeptisch: Die Konkurrenz in der Region ist so stark wie der Wahhabismus lästig, außer Hadsch-Tourismus hat’s nicht viel. Außerdem: Wer will schon in ein Land investieren, das Journalisten medienwirksam die Köpfe abschneidet? »Laute« Diktaturen bieten kein gutes Geschäftsklima, da mag noch so viel Geld im Sand stecken. Wir lernen: Nie die passende PR vergessen. (pm)

Drei Wochen kostenlos lesen

Die Tageszeitung junge Welt stört die Herrschenden bei der Verbreitung ihrer Propaganda. Sie bezieht eine aufklärerische Position ohne Besserwisserei und wirkt durch Argumente, Qualität, Unterhaltsamkeit und Biss.

Überprüfen Sie es jetzt und testen die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) kostenlos. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton