Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Juni 2024, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Aus: Ausgabe vom 31.05.2022, Seite 4 / Inland

Fall Albrecht: Zeugin sagt zu Waffen aus

Frankfurt am Main. Im Prozess gegen den mutmaßlichen Rechtsterroristen Franco Albrecht hat dessen Lebensgefährtin am Montag vor dem Oberlandesgericht Frankfurt ausgesagt, sie wisse von einem Gewehr und einer Pistole, von denen der Bundeswehr-Offizier ihr gesagt habe, sie befänden sich im Ausland. »Meines Wissens nach waren die in Strasbourg«, sagte sie. Der Soldat hatte in der französischen Stadt eine Wohnung. Wegen des ungeklärten Verbleibs mehrerer Waffen war Albrecht im Februar erneut in Untersuchungshaft genommen worden. Die Bundesanwaltschaft wirft dem Offizier vor, Anschläge auf Politiker geplant zu haben. Die Kammer erklärte, aus ihrer Sicht sei die Beweisaufnahme abgeschlossen, und setzte eine Frist zur Einreichung von Beweisanträgen bis 13. Juni. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland