75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Wednesday, 10. August 2022, Nr. 184
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 27.05.2022, Seite 8 / Ansichten

Beilage des Tages: Schwarz-grüne Koalition

Von Jan Greve
imago0092671697h.jpg
Drohen uns künftig noch mehr Oliven-Koalitionen?

Krisen, Kriege, Kapitalismus: Würde man Hoffnung setzen in die Problemlösungskompetenz des bürgerlichen Parlamentsbetriebs, man wünschte sich in diesen Zeiten besonnene Politiker. Immerhin: Friedrich Merz trägt seit einigen Wochen Brille und sieht seitdem manchmal nachdenklich aus. Dagegen bleibt das Brett vor den Augen von Olaf Scholz stabil. Und dann sind da noch die politisch kurzsichtigen Robert Habeck, seines Zeichens Misswirtschaftsminister, und Annalena Baerbock, Chefin des Aufrüstenden Amtes. Das Ergebnis: Die Ampel tischt uns ihre »Zeitenwende« auf, und die Union drängt gewohnt geschmacklos aufs Nachwürzen. Die Rechnung fürs jüngste Gericht steht noch aus.

Wem die Hauptspeise zu schwer im Magen liegt, der konzentriert sich auf Beilagen – also das Klein-Klein der politischen Farbenlehre. Aktueller Kassenschlager: die sich anbahnenden schwarz-grünen Landesregierungen in NRW und Schleswig-Holstein. Am Donnerstag verbreitete dpa die Worte des Wiederkäuers unter den Politikwissenschaftlern, Karl-Rudolf Korte: »Das ist die neue Bürgerlichkeit in der Mitte.« Denn: »Beide sind in der Realpolitik angekommen.« Und: »Die Grünen sind keine Verbotspartei mehr, sondern eine Macherpartei.« Zusammengefasst: Kriegstreiberei ist bürgerlich, Waffenlieferungen sind Realpolitik, und der Versuch, die russische Wirtschaft zu ruinieren, ist »Machen«.

Nichts davon ist neu, doch während der Befeuerung des Ukraine-Kriegs wird hierzulande Altbekanntes aufgewärmt, um es dann als Superfood zu verkaufen. Küchengehilfe Korte meint: In NRW könnten sich CDU und Grüne »wechselseitig schöpferisch kreativ ergänzen – und nicht gucken, wo wer wem was geben muss«. Kein politischer Ringtausch also, sondern das zusammenrühren, was im Rezeptbuch der BRD geschrieben steht: Krisen, Kriege, Kapitalismus. Guten Appetit!

Sommerabo

Die Tageszeitung junge Welt ist 75 Jahre alt und feiert dies mit dem Sommeraktionsabo. Du kannst 75 Ausgaben für 75 Euro lesen und täglich gut recherchierte Analysen zu tagesaktuellen Themen erhalten. Schenke dir, deinen Freundinnen und Freunden, Genossinnen und Genossen oder Verwandten ein Aktionsabo und unterstütze konsequent linken Journalismus.

Mehr aus: Ansichten