75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 21. Januar 2022, Nr. 17
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 15.01.2022, Seite 11 / Feuilleton

Der Fleiß der Dinge

Von Thomas Gsella

Die Kurse steigen, und die Zinsen fallen.

Der Waffenhandel nimmt rapide zu.

Das Land verödet. Ballungsräume ballen.

Dein Fuß ist nicht zu groß: Dich drückt der Schuh.

*

Die breiten Autos werden täglich schwerer.

Die Abendflut spült Plastik an den Strand.

Die Portemonnaies der meisten werden leerer.

Gewalt an Frauen hält sich auf dem Stand.

*

Die Kinderarbeit macht die Hände bluten.

Der Mietpreis treibt die Rentner aus dem Haus.

Der Seegang wirft die Menschen in die Fluten.

Die Seenotrettung setzt ab heute aus.

*

Der Preis für Weizen springt ins Uferlose.

Der Hungerlohn in Pakistan bleibt fix.

Die Märkte stellen ihre Diagnose:

Die Dinge tun was. Nur der Mensch tut nix.

Zeitung für Internationale Solidarität

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die zeit ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern tun.

Um dieses Jubiläum entsprechend zu würdigen, hat die junge Welt die 75er-Aktion gestartet. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.

  • Leserbrief von Onlineabonnent/in Joachim S. (15. Januar 2022 um 07:30 Uhr)
    Danke für dieses Gedicht!

Mehr aus: Feuilleton