jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 03.01.2022, Seite 15 / Politisches Buch

Neu erschienen

Friedensforum

Im neuen Heft der Zeitschrift Friedensforum schreibt Martin Singe über die Rüstungspolitik der Ampelkoalition. Simon Bödecker ruft in Erinnerung, was die Ampelparteien vor der Bundestagswahl in friedenspolitischer Hinsicht versprochen hatten. Jürgen Grässlin wertet die »Schreckensbilanz« der Regierung Merkel im Bereich der Rüstungsexportpolitik aus. Karl Grobe-Hagel untersucht die strategische Bedeutung des Militärbündnisses AUKUS. Über die wachsende Gefahr eines »Atomkriegs aus Versehen« schreibt Karl Hans Bläsius. Titelthema des Heftes diesmal: »Internationale Verträge: Wege zum Frieden oder Papiertiger?« In den Blick genommen werden unter anderem der ABM-Vertrag von 1972 (Otmar Steinbicker), der Atomwaffenverbotsvertrag (Noah Onuralp), der INF-Vertrag (Christine Schweitzer) und der Nichtverbreitungsvertrag (Regina Hagen). (jW)

Friedensforum. Zeitschrift der Friedensbewegung, Jg. 35, Nr. 1/­ 2022, 59 Seiten, 4,50 Euro, Bezug: Netzwerk Friedens­kooperative, Römerstr. 88, 53111 Bonn, E-Mail: friekoop@friedenskooperative.de

Position

Im Magazin der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend berichtet Maike Manecke von der KJÖ im Interview über den Wahlkampf und den Wahlsieg der KPÖ in Graz. Eine Genossin, die bei einem ambulanten Pflegedienst in München arbeitet, schreibt: »Für viele alte Menschen sind wir die einzigen Ansprechpartner.« Gleichzeitig werde der »enorme Zeitdruck« auf die Patienten übertragen, denen so das – zutreffende – Gefühl vermittelt werde, sie würden »abgefertigt«. Schwerpunkt des Heftes ist diesmal »Frauenkampf«. (jW)

Position. Magazin der SDAJ, Heft 5/2021, 47 Seiten, 1,70 Euro, Bezug: Verein Position e.  V., Hoffnungstr. 18, 45127 Essen, E-Mail: position@sdaj-netz.de

Gorleben-­Rundschau

In der Zeitschrift der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg schreibt Tarja Prüss über das schleichende Verschwinden der Lebensweise der Sami in Nordeuropa infolge des Klimawandels. Andreas Conradt und Wolfgang Ehmke beschäftigen sich mit der weiter mangelhaften Partizipation der Öffentlichkeit bei der Atommüllendlagersuche. (jW)

Gorleben-Rundschau, Januar/Februar/März 2022, 31 Seiten, kostenlos, Bezug: Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e. V., Rosenstr. 20, 29439 Lüchow, E-Mail: service@gorleben-­rundschau.de

Mehr aus: Politisches Buch