75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 1. Dezember 2021, Nr. 280
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 26.11.2021, Seite 14 / Feuilleton

Gerechtes Urteil

USA-RACE-GEORGIA-ARBERY.JPG

Mehr als eineinhalb Jahre nach der Tötung des schwarzen Joggers Ahmaud Arbery im US-Bundesstaat Georgia sind die drei weißen Täter am Mittwoch schuldig gesprochen worden. Der Angeklagte Travis M., der auf Arbery geschossen hatte, wurde von den Geschworenen des Mordes für schuldig befunden. Die beiden Mitangeklagten, der Vater des Schützen Gregory M. und ihr Nachbar William B., die beide an der Verfolgung Arberys beteiligt waren, wurden unter anderem wegen schwerer Körperverletzung und Totschlagsdelikten schuldig befunden. Vor dem Gerichtsgebäude in Brunswick flossen vor Erleichterung über das Urteil Tränen (Bild). Arberys Mutter Wanda Cooper-Jones erklärte: »Er wird jetzt in Frieden ruhen.« Der 25jährige war im Februar 2020 beim Joggen erschossen worden. Die Ermittlungen kamen jedoch erst in Gang, als ein Handyvideo des Mordes im Mai 2020 veröffentlicht wurde. Dem Autopsiebericht zufolge wurde Arbery von zwei Schüssen aus nächster Nähe in die Brust getroffen. (dpa/jW)

Zeitung für das Recht auf Wohnen

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die Zeit Ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern begehen.

Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, hat die junge Welt die 75er-Aktion. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.

Mehr aus: Feuilleton