75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 22.10.2021, Seite 14 / Feuilleton

Generalstreik gegen Banden

14fdw Kopie.jpg

In Haitis Hauptstadt Port-au-Prince protestierten am Dienstag zahlreiche Menschen mit einem Generalstreik gegen die anhaltende Bandenkriminalität in dem Staat in der Karibikregion. Die Straßen waren menschenleer, Läden, Schulen und Regierungsgebäude geschlossen. Bei einer Straßenblockade brannten Reifen. Das von großer Armut geprägte Land kämpft seit Jahren mit Naturkatastrophen und politischen Krisen, die den Staat und die Wirtschaft lähmen. Die bis heute nicht aufgearbeitete Ermordung von Präsident Jovenel Moïse im Juli sowie ein schweres Erdbeben einen Monat später im Südwesten des Landes, bei dem 2.200 Menschen starben und 130.000 Häuser zerstört wurden, haben die Probleme in Haiti noch weiter verschärft. Zudem wurden am Sonnabend mehrere Missionare der US-Organisation Christian Aid Ministries außerhalb der Hauptstadt verschleppt. Die Entführer forderten offenbar 17 Millionen Dollar (14,6 Millionen Euro) für die Freilassung. (AFP/jW)

Zeitung für das Recht auf Wohnen

Die junge Welt ist die einzige parteiunabhängige Tageszeitung, die Zeit Ihres Bestehens gegen Krieg und Faschismus angeschrieben hat. Wenn wir nun unseren 75. Geburtstag feiern, dann möchten wir das zusammen mit unseren Leserinnen und Lesern begehen.

Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, hat die junge Welt die 75er-Aktion. Schenken Sie sich, Ihren Lieben und der jW 75 Ausgaben für 75 Euro. Danach endet das Abo automatisch und muss nicht abbestellt werden.

Mehr aus: Feuilleton