Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 28.09.2021, Seite 11 / Feuilleton
Lyrische Hausapotheke

Ehre, wem Ehre gebührt

Von Florian Günther

Seinen Namen habe ich

vergessen. Aber das Gute an ihm war,

dass er mich immer allein nach Hause gehen ließ,

anstatt mich persönlich bei meinem Alten

abzuliefern.

*

Er wusste Bescheid.

Er schlug auch nie, nicht mal mit der

Faust auf den Tisch. Und er

versuchte nie, mir Angst einzujagen,

indem er mich ein paar Stunden

in die Zelle schloss.

*

Er war ein guter Bulle.

Aufgeschlossen. Einer der wenigen, die auch mal

lachten, ohne sich über jemanden

lustig zu machen.

*

Ein Mann, der seine Arbeit

tat, aber nie seine Stellung benutzte,

um andere

zu erniedrigen.

*

Ja, das alles ist jetzt viele

Jahre her …

*

Ich weiß nicht, was er heute von mir

denken würde. Junge, hat er

immer gesagt, du hast doch Köpfchen.

Warum strengst du es

nicht mal ein bisschen an?

*

Und heute, kurz nach meinem 50. Geburtstag,

sitze ich hier, süffle ein wenig

vor mich hin und denke an ihn, wie an

einen alten Freund. – Hey, Bulle!

Vielleicht denkst du ja auch noch manchmal

an mich! Ich hab nicht alles vermasselt.

Nur vieles. Aber

deine Schuld ist das nicht.

Teste die beste linke, überregionale Tageszeitung. Jetzt an deinem Kiosk!

Die Tageszeitung junge Welt beschreibt in ihrer Berichterstattung die Ausbeutungs- und Machtverhältnisse klar und deutlich. Für alle, die sie verstehen wollen, lohnt sich der Gang zum Kiosk und ein Blick in die  junge Welt!

Mehr aus: Feuilleton

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.