3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 28. September 2021, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 04.09.2021, Seite 8 / Ansichten

Gegenddarstellung: Klaus »Charly« Fischer

Von Redaktion und Verlag
D15D0326jungeWelt124535.jpg
Klaus-Dieter Fischer

Nicht nur, wer jung ist, liest die junge Welt. Die Tageszeitung hat Leserinnen und Leser jeden Alters. Sie eint, dass sie mit den bestehenden Verhältnissen nicht einverstanden sind und sich konsequent für eine bessere Welt einsetzen. Die Macherinnen und Macher ebenso. Seit 74 Jahren gibt es die junge Welt nun schon, unsere Kolleginnen Regina Sommer und Helga Schönwald kämpfen bereits seit 45 Jahren an der Buchstabenfront für Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität. Unsere jüngsten Kolleginnen hingegen sind erst seit kurzem dabei, etwa Alena Breit, seit dem 1. September in der Abteilung Aktion und Kommunikation, oder Annuschka Eckhardt, seit 15. April als Volontärin in der Redaktion.

Am Sonntag wird unser Kollege Klaus-Dieter Fischer, Spitzname Charly, 70 Jahre alt. Noch heute gestaltet er als Wirtschaftsredakteur die Zeitung mit, wobei ihm dieser Beruf nicht in die Wiege gelegt wurde. In der DDR war er beim Zentralrat der FDJ, bildete sich nach 1990 als Steuerberater weiter und landete zunächst als Praktikant in der Redaktion. Als die junge Welt dann im April 1995 von den damaligen Eigentümern über Nacht eingestellt wurde und innerhalb weniger Stunden für das wahnwitzige Projekt, diese Zeitung in Eigenregie der Belegschaft weiterzuführen, eine zweite Person gesucht wurde, die zusammen mit dem Betriebsratsvorsitzenden Dietmar Koschmieder die Verlag 8. Mai GmbH gründen sollte, stand Charly bereit. Ein großes Risiko, denn bei einer GmbH in Gründung haften die Gesellschafter vollumfänglich. Und die Wahrscheinlichkeit, dass das Projekt grandios scheitern würde, war hoch. Es hat aber funktioniert. Und dass die Orientierung auch und gerade im Wirtschaftsteil der jungen Welt konsequent umgesetzt wurde, war über viele Jahre hinweg eines der Verdienste von Klaus-Dieter Fischer. Zum 70. gratulieren wir herzlich und wünschen uns noch eine lange produktive Zusammenarbeit!

Aktionsabo »Marx für alle« für drei Monate

Die Bundesregierung und der deutsche Inlandsgeheimdienst wollen der Tageszeitung junge Welt den »Nährboden entziehen« unter anderem wegen ihrer marxistischen Weltanschauung. Mit unserem Aktionsabo  »Marx für alle« möchten wir möglichst vielen Menschen diese wissenschaftliche Sichtweise nahebringen und 1.000 Abos für die Pressefreiheit sammeln.

Das Abo kostet 62 Euro statt 126,80 Euro und endet nach drei Monaten automatisch.

Zur neuen Leserbrieffunktion auf jungewelt.de

Mehr aus: Ansichten

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!