1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 11.05.2021, Seite 11 / Feuilleton
Grundrechte

Verstandsaufnahme

Bundesregierung gegen junge Welt: Mitschnitt von der Veranstaltung »Erich Fried 100« am 8. Mai in der Ladengalerie der Tageszeitung junge Welt
Von Erich Fried
jW-Einschub
_V2A1686.jpg
Schauspieler und Verdi-Kollege Rolf Becker rezitiert Fried am 8. Mai bei der Veranstaltung »Erich Fried 100« von junge Welt und Melodie & Rhythmus

Der Befassungsschutz

verschützt die Versitzenden

vor denen die den Verhörden

als bestockte Beschwörer verkannt sind

weil sie eine Beänderung

der Lebensverdingungen wollen

durch Bewandlung der Produktionsbehältnisse

*

Ein wohlverstallter Veramtenapparat

leistet Bezicht auf eigenes kritisches Denken

die Herrschenden aber halten Verratungen ab

wie sie die Verherrschten

davon abhalten können

sich verdrückt

und um ihr Leben vertrogen zu fühlen

Ein Heer von Bedummern

will sie zur Selbstverherrschung erziehen

und verarbeitet zu diesem Zweck

die Normalbebraucher

mit Verschwichtigungen

und mit Betröstungen

*

Aber seht die Behafteten

und ihre verwaffneten Verwacher

und was die Gerichte bezapfen

vor die man sie stellt

Seht euch diese Verweisbefahren an

die Haftverfehle

und Bestöße gegen das Grundrecht

die Bedrehungen und ausweichenden Verscheide

dann die Hauptbehandlungen

und die begnügten Verrichterstatter

und zuletzt die Beurteilten

und die vergnadigten Kronzeugen

*

Wieviel Bestellung

wieviel heimliches Einbenehmen

wieviel Bekommenheit angeblich beläßlicher Menschen

die verstochen sind von ihren betauschbaren Rollen

von Verförderungsbesprechungen

oder auch nur

von der Verrufung auf ihre Treue

als Diener des Staates

*

Seht die Bemarktung

der menschlichen Arbeitskraft

die Bezahnung der Staatsorgane

in immer neuen Verreichen

seht die Verleidigung der Würde des Menschen

und fragt euch dann ob ihr das

verjahen wollt

oder beneint

Lesung des Gedichts von Rolf Becker im Rahmen der Erich-Fried-Gala »Rettung der Welt vor der Wirklichkeit« anlässlich des 100. Geburtstages am 8. Mai 2021 in der Ladengalerie der Tageszeitung junge Welt in Berlin. Mitschnitt als Video unter www.jungewelt.de/artikel/402237.html

Die Bundesregierung will der Presse- und Meinungsfreiheit ans Leder und greift die Tageszeitung junge Welt an – deshalb 1.000 Abos jetzt: www.jungewelt.de/abo

Erich Fried, »Verstandsaufnahme«, aus: Gesammelte Werke. Gedichte und Prosa. Hrsg. Volker Kaukoreit und Klaus Wagenbach, © Verlag Klaus Wagenbach, Berlin 1993, 2006

1.000 Abos jetzt

Die Bundesregierung sagt: der Tageszeitung junge Welt sei mit geheimdienstlichen Mitteln der »Nährboden zu entziehen«. Wirtschaftlich und wettbewerbsrechtlich negative Folgen durch die Nennung der Zeitung im Verfassungsschutzbericht seien sogar beabsichtigt.

Unsere Antwort darauf kann nur sein, dass sie mit diesem grundgesetzwidrigen Eingriff in die Presse- und Meinungsfreiheit genau das Gegenteil erreichen! Deshalb fordern wir alle Freunde, Leserinnen und Leser, Unterstützer, Autoren und Genossenschaftsmitglieder auf: Tun wir alles, um den »Nährboden« der jungen Welt zu stärken – jetzt erst recht!

Mehr aus: Feuilleton