1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 04.05.2021, Seite 14 / Feuilleton

Nachschlag: Gutsherren des Kinos

ZDF Magazin Royale | Fr., 23 Uhr, ZDF
77503-2-1.jpg
Jan Böhmermann

Eine TV-Sendung ganz für Cineasten. Und ganz speziell für die, die es abgeschmackt mögen: Dem deutschen Kino hat Jan Böhmermann seine Show gewidmet. Ja, das gibt es, auch wenn die Filmplakate austauschbar und die meisten Handlungen irgendwo zwischen Männerproblem und Peniswitz rangieren. Hauptsache seicht und komödiantisch – »Verrückt nach Fixi« (eine Gummipuppe wird lebendig) oder »Coming In« (ein schwuler Friseur wird hetero) zum Beispiel. Einfach übel, was die Deutsche Filmförderung sehen will und bezuschusst. 400 Millionen Euro gibt sie jedes Jahr in Gutsherrenart aus, dass solche Knaller in die Kinos kommen. Die Zahl derer, die dafür eine Karte kaufen, hält sich zwar in Grenzen, und aufrüttelnd ist an den Stoffen nichts, doch ein in sich geschlossenes, intransparentes System muss weiterlaufen. Das ist doch mal für Schauspielerinnen und Schauspieler Anlass genug, den Aufstand zu wagen! Na, Dietrich Brüggemann, ist die Kampagnenmaschine schon angeworfen? (mme)

Wer hat Angst vor wem?

Diejenigen, die sich nicht scheuen, gegen Faschismus, Rassismus, Krieg und Ausbeutung einzutreten? Die dafür mit Verfolgung und Repression rechnen müssen? Oder diejenigen, die Verfassung und die herrschenden Verhältnisse »schützen«?

Für alle, die es wissen wollen: Die junge Welt drei Wochen lang (im europäischen Ausland zwei Wochen) gratis kennenlernen. Danach ist Schluss, das Probeabo endet automatisch.

Mehr aus: Feuilleton

Drei Wochen gratis lesen: Das Probeabo endet automatisch.